Das
„Wiener Heurigen Opern- und Musikfestival“

In der Produktionshalle des Weingutes Peter Bernreiter
Amtsstraße 24-26 · 1210 Wien

Home »»   Das Festival »»   Die Künstler »»   Links/Dank »»   Impressum/Kontakt »»

Konzerttipps »»  Vergangene Veranstaltungen »»

Mitwirkung beim Wiener
Heurigen Opern- und Musikfestival
im Jahr 2015/16/17

«« Zurück
PAOLO RUMETZ, Bariton
Paolo Rumetz, gebürtig in Triest, hat seine Gesangsausbildung in seiner Heimatstadt begonnen. Weiterführende Studien führten ihn nach München zu Josef Metternich sowie an die Opernschulen der Wiener Staatsoper und nach Mantova.
Nach seinem Debüt in Ariadne Auf Naxos (Richard Strauss), 1988 am Teatro Verdi in Triest, hat er an allen wichtigen Opernhäusern Italiens gesungen wie zB am Teatro La Fenice in Venedig, an der Mailänder Sacala, am Teatro Carlo Felice Genova, am Teatro Communale die Bologna, am Teatro Regio di Torino, der Oper Rom und in der Arena di Verona. Außerdem gastierte er an zahlreichen internationalen Opernhäusern. Darunter in London, Prag, Zürich, Paris, Salzburg, Zagreb, Barcellona, Lissabon, Tokio, Tel Aviv, Berlin und vielen mehr.

Sein Repertoire umfasst viele Bariton Partien des italienischen, französischen und deutschen Fachs. Darunter Die lustige Witwe von F.Lehár, Così fan tutte, Don Giovanni, Le Nozze di Figaro von W. A. Mozart, L’occasione fa il ladro, La Cenerentola, Il Turco in Italia, La pietra del paragone, La scala di seta von G. Rossini, L’Elisir d’amore, Lucia di Lammermoor von G. Donizetti, Un giorno di regno, La Traviata, Il Trovatore, Simon Boccanegra, Aida, Falstaff von G. Verdi, Parsifal, Tristan und Isolde, Das Rheingold, Lohengrin von R. Wagner, Tosca, La Bohème, Madama Butterfly, Gianni Schicchi von G. Puccini, Werther, Don Quichotte von J. Massenet, Fedora von U. Giordano, I quattro rusteghi von E. Wolf Ferrari, Pagliacci von R. Leoncavallo, La belle Hélène, Les Contes d’Hoffmann vonJ. Offenbach, Oceana von A. Smareglia.

In jüngster Vergangenheit sang er Falstaff in Salzburg, Bologna und Zürich, L’Elisir d’amore am Teatre del Liceu di Barcellona und beim Festival von Savonlinna, Il Trovatore in Rijeka, La Forza del Destino in London und Zürich, Don Quichotte in Triest und Turin, Il Turco in Italia in Ljubljana und an der Opera di Roma, Il segreto di Susanna in Zürich, L’ Italiana in Algeri in Lissabon, Il Barbiere di Siviglia in Zürich und Salzburg, Roberto Devereux und La Rondine in Triest und I quattro rusteghi in Toulouse, Madama Butterfly beim Aphrodite Festival di Cipro un in Seol Seoul, Aida in Triest, Traviata beim Festival von Ljubljana, Bohème in Livorno, Turco in Italia in Leipzig, Elisir d’amore und Otello in Triest, Otello in Split, Aida und Simone Boccanegra in Tokio, La Wally und Gioconda in St. Gallen.

Paolo Rumetz gehört seit der Saison 2013/14 dem Ensemble der Wiener Staatsoper an. Dort trat er in Elesir d‘amore, Cenerentola, Roberto Devereux, Barbier von Seviglia, L'italiana in Algir, Turandot, Das schlaue Füchslein, La Fanciulla del West, Rigoletto und Falstaff auf.

«« Zurück

Opernfestival Navigation

28. Mai 2017
Opernmatinée

4. & 5. Juni 2016
HIS Trio


25. Juni 2017
Benefizkonzert »»


KONZERTTIPPS


Gefördert durch den
21. Bezirk,
Wien/Floridsdorf